Orangerie gerettet


Nach 39-monatiger Sanierung wurde die Orangerie Erlangen im Beisein des Innen- wie auch des Wissenschaftsministers wiedereröffnet. FAU-Präsident Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske dankte besonders den Spendern, die mit 500.000 € den Weg zur fast 10 Millionen € teueren Restaurierung frei machten. Die Kulturidee hatte dafür die Kampagne „Rettet die Orangerie! Eine Erlanger Schönheit braucht Hilfe“ konzipiert und war für die Organisation der Neueröffnung hinzugezogen worden.

Die Generalsanierung war nötig geworden, nachdem der Dachstuhl begonnen hatte, die Wände nach außen zu drücken und die Decken teilweise absturzgefährdet waren. Überraschend fand das staatliche Bauamt die Überreste von vier in den Boden eingelassenen Brunnenschalen, die dem Wassersaal einst seinen Namen gaben und die nun rekonstruiert wurden. (Foto: Georg Pöhlein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Rechenaufgabe lösen: *