Neue Ehrensenatoren der FAU


Bei der Akademischen Jahrfeier 2012 verlieh Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske (im Foto rechts) den Vorstandsvorsitzenden Dieter Schoch (Staedtler Stiftung, 2.v.l.) und Rupert Stadler (Audi AG, 2.v.r.) für ihr Engagement die Ehrensenatorenwürde. Während Universitätsrat Stadler mit den Ingolstadt Institutes der FAU (INI.FAU) den Transfer von Wissenschaft in die praktische Anwendung unterstützt, geht über die Hälfte der Mittelvergaben der Staedtler Stiftung an die Universität Erlangen-Nürnberg. Dieter Schoch hatte auch das Internationale Jahr der Astronomie gefördert und ist Kurator der Nürnberger Astronomischen Gesellschaft. Gratulation! (Foto: Georg Pöhlein)

Ein Gedanke zu “Neue Ehrensenatoren der FAU

  1. Wie ist es möglich, dass ein Fachhochschulabsolvent wie Herr Stadler Ehrensenator der FAU Erlangen-Nürnberg wird? Das Schicksal von Herrn Stadler, vor allem mit Blick auf seine Familie, haben auch jene zu verantworten, die einen unaufhaltensamen sozialen Aufstieg ermöglicht haben; hatte Herr Stadler die Reife für den Aufstieg, vermutlich nicht. Der unaufhaltsame Absturz folgte. In der Soziologie wird von Statusinkonsistenzen gesprochen. Wenn diese zu groß werden, geht das soziale Leben oftmals schief. Herr Stadler ist ein trauriges Beispiel. Eine Schande für die FAU.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Rechenaufgabe lösen: *